Zwickl

Bier mit der besonders trüb-frischen Note

Als Zwickl bezeichnet man eigentlich einen Probehahn, der sich ungefähr in der Hälfte eines Lagertanks befindet. Zu früheren Zeiten war es das alleinige Vorrecht des Braumeisters, Bier zu zwickeln.
Das Zwicklbier ist daher ein trübes, unfiltriertes, opalgelbes Bier mit einer besonders frischen Note, die in Erinnerungen von einer blumigen Almwiese schwelgen lässt. Angenehme Malzaromen werden
beim Abtrunk durch eine leichte Hopfenherbe ergänzt. Das Zwicklbier zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an wichtigen Spurenelementen und Mineralien wie Zink und Selen aus.

BIERSTIL: Zwickelbier
GÄRUNGSART: Untergärig
ALKOHOL: 5,0 %